Skip to main content
Veranstaltungen

Das St.-Johannis-Kloster ist ein Ort kultureller Veranstaltungen. Im Remter und in der Kirche finden regelmäßig Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Ansprechpartnerin für die Konzerte ist Geschäftsführerin Josephine Hubalek. Bitte melden Sie sich zu allen Veranstaltungen telefonisch bei Josephine Hubalek an: Mobil: 01525 3678931.

BildTitelWann
Titel: Maurenbrecher trifft Nussbaumer & Wester

Maurenbrecher trifft Nussbaumer & Wester

Drei Programme – drei Herzen im Takt: „Menschen machen Fehler“, „Something Special“ und gemeinsam das

Randy Newman Projekt 5.0 – „Reprise“

Vorverkauf: Buchhandlung Liesegang | Eintrittskarten 20 Euro
Abendkasse: 22 Euro

Es waren einmal drei verschiedenartige Künstler aus drei verschiedenen Himmelsrichtungen, die sich eher zufällig vor ein paar Jahren begegneten und dabei ihre gemeinsame Wertschätzung für den US-amerikanischen Sänger und Songschreiber Randy Newman entdeckten. Was zunächst als launige Idee unter dem Motto „Das Randy Newman-Projekt“ begann, löste von Anfang an begeisterte Publikumsreaktionen und Pressekritiken aus und führte zur ersten bundesweiten Tournee durch 20 Städte und zu einem Höhepunkt bei den „Songs an einem Sommerabend“, dem bundesweit wohl bedeutendsten Liedersänger-Festival. Publikum, Veranstalter und Presse waren alle einer Meinung, nämlich der, Zeuge eines unerwartet grandiosen Konzerts geworden zu sein.“
Nach 7 Jahren Spielzeit, drei Programmen, unzähligen Konzerten zwischen Alpen und Nordsee und 7 Jahren kreativer Pause kommt nun die Reprise, Teil 5 des kultigen „Randy-Newman-Projektes“:
George Nussbaumer - die „schwärzeste Stimme Österreichs“, - der „Multiinstrumentalist und Ausnahmemusiker“, und Manfred Maurenbrecher - der „Geschichtenerzähler am Klavier“ bauen aus Newmans Melodien, Rhythmen und Charakterstudien Abende voller Spannung, Dramatik, Schärfe und Sehnsucht.
Gemeinsam und jeder für sich sind sie unverwechselbar. Wie im Flug vergeht die Zeit, wenn im Spiel der Drei aus Randy Newmans klugen Bösartigkeiten Träume von einer anderen Welt werden und diese Träume groovend rasant in die Wirklichkeit rasen- wie der „Dixie Flyer“ – ein Eisenbahnzug zwischen Kalifornien und New Orleans.
Der Berliner Manfred Maurenbrecher (Gesang/Piano) ist seit 25 Jahren mit ca. 30 Alben und Büchern einer der produktivsten deutschsprachigen und hochgelobtesten Liedersänger und Songschreiber. Zusammen mit Richard Wester erhielt er 1991 den Deutschen Kleinkunstpreis. George Nussbaumer (Gesang/Keyboad) ist in seiner Heimat u.a. durch seine Teilnahme für Österreich beim „Grand Prix Eurovision“ 1996 (10. Platz) bekannt. In Deutschland bislang eher ein Geheimtipp. Der von Geburt an blinde Vorarlberger gilt als die „schwärzeste Stimme Österreichs“. Richard Wester (Saxophone/Flöten), zuhause bei Flensburg, ist mit seinem unverwechselbaren Ton und seiner Vita einer der renommiertesten Saxophonisten  des Landes. Er spielte u.a. bei und mit Ulla Meinecke, BAP, Reinhard Mey oder Udo Lindenberg. Seit 1986 hat er 25 eigene Instrumental-CDs veröffentlicht.

Wann: 14. März 2024
Titel: Høst – ein Spielplatz für die Stimme

Liv Vester Larsen: Gesang
Maja Freese: Gesang
Lene Høst: Gesang
Filippa Westerberg: Gesang

Klosterkirche, 15 Uhr
Tickets gibt es online über die Website der folkBALTICA für 22 Euro.

Einen Spielplatz für die Stimme zu schaffen - mit dieser Vision schlossen sich die vier Frauen von Høst zusammen und bilden somit eine neue stimmliche Antwort auf die dänische Volksmusikszene.

Und mit nichts anderem als ihrer Stimme interpretieren und hinterfragen sie die Traditionen nordischer Volksmusik sowie modernem polyphonen Gesang. Die Vielfalt ihrer Inspirationsquellen könnte kaum diverser sein. Nordischer instrumentaler Folk, bulgarische Frauenchöre und nicht zuletzt das harmonische Universum des Jazz. All das trägt zu ihrem unverkennbaren Sound bei, der sich durch wunderschöne Melodien, kraftvolle, rohe Dissonanzen und verspielten Grooves auszeichnet. 2023 veröffentlichten sie ihr erstes Album „Fuglesang“ („Vogelgesang“) als Hommage an die Natur und die Kraft der menschlichen Stimme.

Die vier Mitglieder Lene Høst, Liv Vester, Maja Freese und Filippa Westerberg sind sowohl als Sänger als auch als Instrumentalisten in Bands wie z.B.  Vingefang, Vesselil, Huldrelokkk, Barani, Mynsterland, Kaisin und vielen mehr aktiv und daher bestens mit dem Genre vertraut.

Das Vokalquartett fesselt und nimmt das Publikum mit auf eine stimmliche Reise, welche inspirierend und berührend zugleich ist.

Wann: 05. Mai 2024
Titel: „I’ll make music“

Im Konzert „I’ll make music“ führen das Gambenconsort arte sizilioso und das Vokalensemble Convocate in der Klosterkirche englische Consort- und Vokalmusik auf. 
Neben Italien und den Niederlanden bildete England in der Renaissance eines der wichtigsten musikalischen Zentren Europas. Es entwickelte sich ein eigener Stil, der sich bis heute fortsetzt und gerade in der Chormusik einen ganz eigenen Stil entwickelt hat. Susanne Horn und Malte Wienhues haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren Ensembles diese Musik zu entdecken und aufzuführen. Sie spannen dabei einen Bogen von der Renaissance bis zu modernen Komponisten.


17 Uhr in der Klosterkirche. Der Eintritt ist frei. 

Wann: 19. Mai 2024